Triff uns auf der geh.digital am 14.06. in Essen!
Kostenloses Ticket sichern
Pickware Blog
Versand
| 05.08.2021

Fulfillment mit Pickware: Diese Möglichkeiten bietet dir Dropshipping

Du hast bereits einen Onlineshop und möchtest dein Sortiment um Artikel erweitern, die deine Lagerkapazitäten übersteigen oder du startest gerade mit deinem Onlineshop und möchtest zunächst nicht die finanzielle Verantwortung eines eigenen Lagers tragen? Dropshipping ist eine komfortable Lösung, die dir nicht nur dabei hilft, dein Sortiment um zahlreiche Artikel zu erweitern, sondern auch Kosten für Lagerhaltung und eigenes Inventar zu sparen.

Auch die Versandabwicklung gibst du beim Dropshipping ganz bequem an externe Dienstleister ab. Um Dropshipping erfolgreich in deinem Shop umzusetzen, solltest du dich jedoch ausführlich mit dem Thema befassen. Wir zeigen dir in diesem Beitrag was du rund um Dropshipping wissen solltest, welche Chancen und Risiken das Thema birgt und welche Plugins dir bei der Umsetzung in deinem Shop helfen.

Wie funktioniert Dropshipping?

Dropshipping bietet dir die Möglichkeit in deinem Shop Artikel anzubieten, die du weder selbst lagerst, noch versendest. Stattdessen lagern diese Artikel bei einem externen Dropshipping-Dienstleister. Wenn du nun einen dieser Artikel an deine Kunden verkaufst, kaufst du gleichzeitig den Artikel von deinem Dropshipping-Dienstleister. Die Lieferung erfolgt direkt von deinem Dienstleister an den Kunden, ohne dass du je in Kontakt mit dem Artikel kommst. Lagerhaltung und Versand liegen somit komplett bei deinem Dropshipping-Dienstleister, während du den Verkauf und die Auftragsabwicklung übernimmst.

Bei Dropshipping handelt es sich somit gleichermaßen um ein Geschäftsmodell wie auch eine Art das Fulfillment abzuwickeln. Insbesondere für Händler, die in den Onlinehandel starten wollen, ohne in ein eigenes Warensortiment und eigene Lagerhaltung zu investieren, ist Dropshipping optimal. Doch auch für Händler, die bereits einen Onlineshop betreiben, ist Dropshipping eine gute Möglichkeit, um bei begrenzter Lagerfläche das Produktsortiment zu erweitern, neue Produktideen zu testen oder die eigenen Lager- und Versandprozesse zu entlasten.

Vorteile von Dropshipping

  • Risikoarme Erweiterung deines Warensortiments
  • Kein Anmieten von zusätzlicher Lagerfläche
  • Keine zusätzlichen Kosten für Versandabwicklung
  • Einfacher Geschäftseinstieg
  • Gute Skalierbarkeit deines Geschäfts
  • Übersicht über die Warenbewegungen (mit Pickware)

Nachteile von Dropshipping

  • Geringe Gewinnmargen & starke Konkurrenz
  • Wenig Kontrolle über Versandabwicklung durch Dropshipping-Dienstleister
  • Fehler der Dropshipping-Dienstleister fallen auf dich zurück
  • Erschwerte Abwicklung von Retouren
  • Weniger Möglichkeiten für individuelles Branding
  • Verkaufs- und Versandprozess unübersichtlich (ohne Pickware)

Wie unterstützt dich Pickware beim Dropshipping?

Mit Pickware werden alle deine Verkäufe und Warenbewegungen zentral in einem System verwaltet. Vom Ladengeschäft bis zum eigenen Onlineshop und angebundenen Marktplätzen – durch den integrierten Ansatz siehst du in Pickware ERP die Verkäufe aus sämtlichen Kanälen auf einen Blick. Die Bestellungen, deren Versand du selbst abwickelst, kannst du unkompliziert mit Pickware WMS kommissionieren und versenden. Auch für deine Dropshipping Verkäufe benötigst du keine getrennte Benutzeroberfläche. Um deine Dropshipping-Prozesse zu erleichtern, empfiehlt sich das passende Dropshipping Plugin. Die digitale Prozessführung von Pickware erleichtert dir dabei die Integration und das nahtlose Ineinandergreifen der einzelnen Module.

Automatisiere dein Dropshipping mit dem passenden Plugin

Mit Dropshipping powered by Pickware kannst du deine Prozesse rund um die Dropshipping-Abwicklung weitgehend automatisieren und vereinfachen. Nachdem du deine Artikel im Backend als Dropshipping-Artikel angelegt hast, unterstützt dich das Plugin dabei, die Versandinformationen an deine externen Dropshipping-Dienstleister weiterzugeben. Sobald eine Bestellung eingeht, werden für die jeweiligen Artikel automatisch Versandaufträge mit den Bestellpositionen sowie allen relevanten Informationen wie Hersteller-Nr., Artikel-Nr., der Lieferadresse sowie Kontaktdaten des Kunden per E-Mail an den hinterlegten Dienstleister versendet.

Du kannst das Plugin aber auch so konfigurieren, dass der Versandauftrag bei bestimmten Zahlungsarten (z. B. Vorkasse) erst bei einem Wechsel auf “Komplett bezahlt” erfolgt. Desweiteren können Zahlungsarten konfiguriert werden, bei denen gar kein automatisierter Versandauftrag versendet wird. Rund um die Artikel, Zahlungsarten, Versandaufträge und E-Mail-Vorlagen hast du also zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten, die dir helfen, die gesendeten Informationen individuell an deine Bedürfnisse anzupassen.

Wie du das Plugin optimal konfigurierst, erfährst du in unserem Helpcenter. Wenn du dich selbst von allen Funktionen überzeugen möchtest, kannst du unser Dropshipping Plugin 30 Tage lang kostenlos und vollumfänglich testen.

Newsletter
Bleibe immer auf dem Laufenden
Jetzt anmelden
Teilen