Webinar: Shopware 5 End of Life am 18.04. um 16:00 Uhr
Jetzt anmelden!
Pickware Blog
Kundenstorys
| 04.03.2024

Kundenstory: Whiskyzone

Seit 2023 komplett auf Shopware 6 umgestellt: der Onlineshop Whiskyzone.de. Der Shop setzt bereits seit seiner Gründung 2013 auf das Shopsystem Shopware. Mit Pickware WMS setzt der Whisky-Experte von Anfang an auf eine reibungslose Kommissionierung. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie Whiskyzone den gleichzeitigen Einsatz von drei verschiedenen Verkaufskanälen meistert und dabei alle Prozesse im Lager und Versand erfolgreich koordiniert.

Drei Verkaufskanäle in einer Warenwirtschaft

Eine der größten Herausforderungen für Whiskyzone: Es gibt verschiedene Verkaufskanäle, die nach verschiedenen Warengruppen und Absatzmärkten unterteilt sind. Diese galt es unter einem Warenwirtschaftssystem zu koordinieren und das Lager auch physisch darauf auszurichten. Die Kommissionierung sollte mit möglichst wenigen Fehlern und größtmöglicher Zeitersparnis durchgeführt werden. In Pickware WMS kann das Unternehmen gleichzeitig seine unterschiedlichen Shops und Marktplätze gut bedienen und einfach handhaben. Bestände und Preise werden in Echtzeit gezielt angepasst und automatisiert aufgeteilt.

„Vom Einkauf bis zur Bearbeitung von Bestellungen laufen alle Prozesse innerhalb eines Systems. Die direkte Integration von Pickware in Shopware spart Zeit und ermöglicht flexible Arbeitsweisen. Die Bedienung geschieht aus einer Hand und ein Umdenken bei den Mitarbeitern über mehrere Anwendungen hinweg ist nicht notwendig. Das reduziert letztendlich auch die Fehlerquote und spart Zeit im Arbeitsalltag. So schaffen wir es, alle Bestellungen, die bis 14 Uhr in unserem System sind, noch tagesaktuell zu versenden.“

Martin Manke, Geschäftsführer von Whiskyzone

30 % Zeitersparnis und eine Fehlerquote gegen 0 durch Pickware WMS

Durch den Einsatz von Pickware sind die Prozesse im Lager und Versand sehr weit automatisiert. Bestellungen laufen ein, werden je nach Zahlart direkt freigegeben und können von den Kollegen im Lager sofort kommissioniert werden. Der gesamte Pick- und Packprozess wird komplett elektronisch unterstützt und beschleunigt: Mithilfe der Versand-App Pickware WMS und den mobilen Scannern werden die Produkte direkt und schnell im Lager gepickt. Rechnungen und Lieferscheine werden im Hintergrund erzeugt und via E-Mail an die Kunden versendet. Versandlabels kommen umgehend aus den Label-Drucken und müssen nur noch auf das Paket geklebt und zum Abschluss gescannt werden. Kein händisches Ausdrucken. Keine unnötigen Wege. Da bleibt wenig manuelle Arbeit übrig. Insgesamt schätzt Whiskyzone seine Zeitersparnis auf 30 %. Die Fehlerquote ist gegen 0 gegangen.

Die Mischung macht’s: Chaotische Lagerhaltung und Festplatzsystem

Wir werfen nun einen Blick in das Lager von Whiskyzone. Es gibt insgesamt ein Hauptlager. Genutzt wird darin eine Mischung aus festen Lagerplätzen je Produkt (Festplatzsystem), es werden aber auch temporäre Lagerplätze an einzelne Produkte vergeben (chaotische Lagerhaltung). Produkte mit langer Lagerzeit erhalten in der Regel immer dieselben Plätze. Viele der Schnelldreher werden jedoch chaotisch zugeordnet und erhalten daher nur temporäre Lagerplätze. So werden die Laufwege höchst effizient abgebildet. Zu Stoßzeiten kann es passieren, dass sie auf ein Außenlager ausweichen, welches aber eher für die Lagerung von Verpackungsmaterialien und Rohstoffen genutzt wird.

„Die Zuweisung der Lagerplätze und auch das Picken laufen ohne Probleme und werden auch im Team als große Hilfe angesehen.“

In Pickware ERP werden für eine optimale Bedarfsplanung im Lager, Prognosen für einen möglichst genauen Bestellrhythmus bei Lieferanten und eine möglichst geringe Lagerzeit der Produkte genutzt. Dazu werden historische Verkaufsdaten automatisiert ausgewertet und durch Pickware Vorschläge zur bestellten Menge unterbreitet. Zusätzlich nutzt Whiskyzone den automatischen Meldebestand, um immer rechtzeitig auch genug Produkte vorrätig zu haben.

Die Prognosen in Pickware helfen dabei, einen Überblick bei vielfältigen Produkten zu erhalten. Die gewünschte Bestellmenge wird bei Whiskyzone jedoch meist noch einmal händisch angepasst, da sie ein sehr stark saisonal schwankendes Geschäft mit unterschiedlichen Bezugsquellen haben.

Vollumfängliches Lagermanagement mit Pickware meistern

Wie in jedem Jahr steht für den Whisky-Händler auch die Inventur auf dem Plan. Whiskyzone nutzt für seinen Handel eine besondere Form der Inventur: die permanente Inventur. Da viele Produkte über das Jahr sehr stark rotieren, werden die Lagerbestände unterjährig laufend geprüft. Das Tagesgeschäft kann uneingeschränkt weiterlaufen – auch am Jahresende. Gerade durch saisonbedingte Schwankungen im Unternehmen spart diese Inventurform Zeit und Geld und bindet weniger Ressourcen.

Eine weitere Herausforderung kann mit Pickware gut gemeistert werden: das Retourenmanagement. Rücksendungen können in Pickware mit den mobilen Scannern sauber erfasst werden. Hier geht es auch um Teilretouren, Beschädigungen und weitere Fälle, die alle gut abgebildet werden. Nach einem Scan des Produkts wird direkt entschieden, ob das Produkt wieder eingelagert und direkt weiterverkauft wird, zur weiteren Aufbereitung zwischengelagert oder direkt abgeschrieben werden muss. Es können Fotos oder Kommentare hinterlegt und das Produkt anschließend direkt wieder eingelagert werden. Die Bestandsaktualisierung sowie die Rückzahlung werden anschließend automatisch veranlasst.

Alle Preise und Bestände immer aktuell im Pickware Kassensystem

Als kleine Ergänzung zum Onlinehandel führt Whiskyzone einen kleinen Lagerverkauf. Er verzeichnet nur einen geringen Umsatz, da die Priorität klar auf dem Onlinegeschäft liegt. Damit dabei so wenig Arbeit wie möglich anfällt, wird auf das Kassensystem Pickware POS gesetzt. Einer der Vorteile ist hierbei, dass alle Produkte und Informationen im Kassensystem sofort verfügbar sind – auch die tagesaktuellen Preise. Viele der Kunden informieren sich vor ihrem Einkauf erst online und beziehen sich im Lagerverkauf auch auf Angebotspreise. Zudem sind durch die direkte Integration alle Lagerbestände immer in Echtzeit hinterlegt. Online reservierte Bestände können nicht versehentlich im Lager verkauft werden.

Whiskyzone im Überblick:

  • Website: Whiskyzone
  • Branche: Alkohol
  • Firmensitz: Brandenburg an der Havel
  • Anzahl Artikel: 8.000 (inkl. Varianten)
  • Anzahl Mitarbeitende: 30
  • Anzahl Lager:  1 (2.000qm)
  • Bestellungen pro Tag: 400 – 1.400
  • Pickware ERP & ERP Pro
  • Pickware WMS: 8 Lizenzen
  • Pickware POS: 1 Lizenz

Whiskyzone möchte in Zukunft intern weiter an den eigenen Brands arbeiten, gutes Marketing ausbauen und die Prozesse im Lager noch effizienter gestalten. Wir freuen uns, dass wir Whiskyzone bei der Digitalisierung des Tagesgeschäfts unterstützen dürfen und freuen uns auf die zukünftige Geschäftsentwicklung. Weitere Best Practice Beispiele gibt es in unseren bisherigen Pickware Kundenstorys.

Entdecke Pickware
Du möchtest ebenfalls mit deinem Onlineshop durchstarten?

Erlebe die Funktionen rund um Lagerverwaltung, Einkauf und Versand live! Buche jetzt deine persönliche Demo und stelle uns deine Fragen zu Pickware. Gerne kannst du auch eigenständig loslegen und Pickware 30 Tage kostenlos testen.

Live-Demo buchen Jetzt testen
Newsletter
Bleibe immer auf dem Laufenden
Jetzt anmelden
Teilen